Regenwassernutzung

Regenwassernutzung: Wenn Trinkwasser zu wertvoll ist

 

Dank des wachsenden ökologischen Bewusstseins vieler Baufamilien, verfügen immer mehr Eigenheime über eine Anlage zur Regenwassernutzung.

 

Einstiegsmodelle werden in der Regel genutzt, um lediglich den Garten zu bewässern. Wer das kostenlose und kalkfreie Regenwasser auch im Haus nutzen  möchte, braucht unter anderem einen zweiten Wasserkreislauf und einen sogenannten Hauswasserautomaten. Erst dann kann beispielsweise die Toilettenspülung mit Regenwasser betrieben werden.

 

Herzstück jeder Anlage ist ein ausreichend dimensionierter Wassertank, der in der Regel unterirdisch installiert wird. Dies hat mehrere Vorteile: Das Erdreich schützt nicht nur vor Wärme und Licht, sondern sorgt ganzjährig für eine Wassertemperatur um 8 °C – zu kalt für viele Algen und Mikroorganismen. Gleichzeitig hält das Erdreich im Winter den Frost fern, sodass das gesammelte Regenwasser nicht einfriert.

 

Art und Größe der Regenwassernutzungsanlage hängen von den individuellen Gewohnheiten der Hausbewohner ab. Wir empfehlen daher, schon früh während der Bauplanung uns hinzuzuziehen.

 

Hier ein Auszug aus unserem Leistungsangebot Regenwassernutzung:

  • Fachmännische Beratung
  • Auslegung und Installation
  • Notwendige Wartungs- und Reinigungsintervalle

 

Gerne werden wir für Sie auch in allen Fragen rund um die Regenwassernutzung tätig.

 

(Quelle der Bilder/Texte Regenwassernutzung: ZVSHK/fotolia)

 

Günther Schramm e. K.

Inh. Jörg Schröder
Ohligser Weg 21a
40723 Hilden

Rufen Sie einfach an:

Mo.-Fr.:  08:00 - 16:00

02103 / 33 46 56

 

24-Std. Notdienst

direkt erreichbar:

0152 / 34 32 55 51

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Hier finden Sie uns!

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Günther Schramm e. K.